Der Feuerwehrhelm

Ehrenwache der Feuerwehr Dziedzice am Ostermontag in der Kirche St. Maria
Polen
2017

Header

 
WeltkarteEuropaDänemark0836
 
Dänemark Stahlhelm (˜1938)
In dieser Sammlung seit: 14.11.2016
0836 Feuerwehrhelm aus Dänemark. Hersteller des Helmes ist die Firma Glud & Marstrands aus Kopenhagen. Der Helmtyp heißt „M26“. Der M26 wurde 1926 als Stahlhelm für die Dänische Armee gebaut. Seine breite Form und die fehlenden Augen- und Nackenschirme macht sein Äußeres unverkennbar. Der Rand des Stahlhelms ist gebördelt. Der lederne Innenhelm ist an einem Blechstreifen befestigt der mit der Helmschale verbunden ist. An diesem Blechstreifen befindet sich die Herstellmarke mit der Aufschrift: „a/s Glud & Marstrands Fabriker No 97703“. Glud & Marstrand wurde in Kopenhagen am 4. August 1879 gegründet. Bereits im Jahr 1895 wurde sie in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt. Der Helm war aber auch für eine zivile Nutzung vorgesehen. Der Aufdruck auf dem Leder des Innehelmes „CF“ mit der Dänischen Krone zeigt, dass der Helm für den Dänischen Zivilschutz (Civil Forvaret) gebaut wurde der 1938 gegründet wurde. Der Helm hatte an der Vorderseite ursprünglich das Abzeichen der Dänischen Streitkräfte welches mit zwei Stiften am Helm befestigt war. Es wurde gegen das jetzige Abzeichen ausgetauscht. Die Lochung unter dem jetzigen Abzeichen kommt vom zweiten Stift des ehemaligen Abzeichens. Das neue Abzeichen ist das Emblem von „Zone Redning“ Zone Redning ist eine Organisation zur professionellen Brandbekämpfung. Erst im Jahr 1926 wird daraus die Firma Falck und Zonen die in Dänemark als Dienstleister für Brandbekämpfung, Rettungsdienst und Abschleppunternehmen agiert. Der Helm wurde bis zur Einführung des neuen M46 getragen.
Links: http://da.wikipedia.org/wiki/Glud_%26_Marstrand
Vergleiche:
Bilder: (Bitte klicken Sie ein Bild zum Vergössern an...)
 


Design & Programmierung: Andreas Berger


top