Der Feuerwehrhelm

Übung mit Atemschutz
unbekannte Feuerwehr
England
1900

Header

 
WeltkarteEuropaDeutschland0769
 
Deutschland Lederhelm (˜1915)
In dieser Sammlung seit: 07.02.2016
0769 Feuerwehrhelm aus Deutschland. Der hier gezeigte Lederhelm ist wohl einer der am meisten gebauten Lederhelme in Deutschland. Der Helm entstand in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg. Er wurde abgeleitet vom M15 der bei der Deutschen Armee verwendet wurde. Oft wurde auch der Armeehelm M15 zum Feuerwehrhelm umgebaut. Der Helm hat einen Messingkamm, der Augenschirm ist mit Messing eingefasst, die seitlichen Kokarden zur Befestigung des Kinnriemens sind ebenfalls aus Messing. Interessant ist der Stempel hinten innen:
Hermann Koebe – Feuerwehrgerätefabrik – Luckenwalde. Am 11. Juni 1878 gründete der Feuerwehrtechnik- Pionier Hermann Koebe I. die Feuerwehrgerätefabrik Hermann Koebe in Luckenwalde bei Berlin. Diese Tradition setzt heute die Rosenbauer-Feuerwehrtechnik GmbH im ehemaligen Koebe- Werk II fort. Getragen wurde der Helm in der Zeit zwischen 1915 und 1934. An der Vorderseite ist das Landeswappen von Sachsen zu sehen.
Aus Wikipedia: Nach der Abdankung des Königs im Herbst 1918 wurde Sachsen Freistaat im Deutschen Reich, das nun nach der Verfassung von 1919 Weimarer Republik genannt wurde. Seit 1990 ist Sachsen ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
Links: http://de.wikipedia.org/wiki/Sachsen
Vergleiche:
Bilder: (Bitte klicken Sie ein Bild zum Vergössern an...)
 


Design & Programmierung: Andreas Berger


top